Sportgericht 2019

1. Sportgerichtsverhandlung

Vorsitzender: Horst Schinke

Beisitzer: Franz Steinkellner (SV Geistthal), Kriegl Markus (STT Wörgötter)

Spielbericht Nr. 26  SK Hohenburg : STT Mausser

Schiedsrichter: Amreich

Beschluss:

1.) Der Spieler  Lipp Nico  (STT Mausser) erhält wegen groben Foul drei Spiele sperre

 

 

2. Sportgerichtsverhandlung

Vorsitzender: Horst Schinke

Beisitzer: Andreas Panzer (STT Mausser), Kriegl Markus (STT Wörgötter)

Spielbericht Nr. 31 SV Geistthal : STT Pichler

Schiedsrichter: Pinter

Beschluss:

1.) Das Sportgericht hat einstimmig beschlossen, den Protest des SV Geistthal zu zulassen.

2.) Der STT Pichler hat bis Donnerstag, 23.05.2019 erneut eine Stellungnahme abzugeben.

3.) Die öffentliche mündliche Verhandlung findet am 04.06.2019 um 18:30 Uhr im Gasthaus Reisinger in Söding, Konferenz-Raum statt.

Eine Zeugenliste und sonstige Beweismittel sind dem Sportgericht bis 31.05.2019, elektronisch zu übermitteln (sportgericht@stt-meisterschaft.at)

Zeugenlisten und Beweismittel die nach dem 31.05.2019 eingehen, werden in der Sportgerichtsverhandlung nicht mehr gewürdigt.

Begründung:

Der STT Pichler legte in seiner Stellungnahme vom 19.05.2019 klar, dass gemäß § 24 Abs. 1 der Meisterschaftsregeln (§ 24 Abs. 1 -Für Proteste oder Einsprüche gilt allgemein eine Frist von 3 Tagen ab Spieltermin.-), im Allgemeinen eine Frist von drei Tagen ab Spieltermin gilt.

Das Sportgericht kam einstimmig zum Entschluss, dass dies kein allgemeiner Fall gemäß § 24 Abs. 1, sondern ein besonderer Fall für das Sportgericht ist und hat gemäß § 27 der Meisterschaftsregeln i.V.m. §§ 18 und 24 der Meisterschaftsregeln den Protest des SV Geistthal zugelassen.

 

 

3. Sportgerichtsverhandlung

Vorsitzender: Horst Schinke

Beisitzer: Andreas Panzer (STT Mausser), Kriegl Markus (STT Wörgötter)

Spielbericht Nr. 31 SV Geistthal : STT Pichler

Schiedsrichter: Pinter

Beschluss:

1.) Das Spiel SV Geistthal : STT Pichler wird mit 3:0 strafverifiziert